Griechenland, EU, Demokratie?

Demokratie funktioniert ja offensichtlich nicht wirklich …

Aber mal ernsthaft. Das Problem ist lösbar. Was sind den nun die Ausgangslagen:

  1. Griechenland ist effektiv pleite, aber aufgrund der Korruption de facto nicht sanierbar.
  2. Die Türkei möchte – mit nachdrücklicher Unterstützung der USA, die da ihr eigenes Süppchen kocht – in die EU.
  3. Der Euro-Raum hat – nicht ganz zu Unrecht – Bedenken bezüglich der Stabilität des Euros aufgrund der Instabilität Griechenlands.

Die Lösung wäre einfach.

Griechenland – und falls notwendig auch andere PIGS-Länder – werden zu einem Protektorat der Türkei. Mit vom Euro entkoppelter Währung, quasi als Mittelmeer-Union.

Sobald besagte Mittelmeer-Union das wirtschaftliche und soziale Niveau von Deutschland und Frankreich (arithmetisches Mittel) erreicht hat, werden beide Unionen zu einer Konföderation zusammengeführt.

Eine Win-Win-Situation. Für die Nettozahler auf jeden Fall!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Grantscherben

Eine Antwort zu “Griechenland, EU, Demokratie?

  1. Frank Lester

    Warum bekannte korrupte negersantenstaaten wie Griechenland und andere Balkan laender in die Eu aufgenommen wurden ist fraglich.
    Wer macht damit Geld? Wer kontrolliert das Geld?
    Fragen ueber Fragen!!

Eine eigene Meinung dazu? Hier herrscht Meinungsfreiheit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s