Quality of Service oder Telekom Austria

Neulich,

es war Freitag, fiel meine Internetanbindung aus. Also auf zur Fehlersuche:

Bei mir ist alles in Ordnung, der Aufbau der ADSL-Verbindung zum Wählamt funktioniert nicht.

Was macht man da? Richtig, man informiert den Provider. Dieser teilt mir mit, es werde umgehend ein Ticket bei der Telekom eröffnet (mein Provider ist nicht die Telekom, aber die Leitung schon).

Hmm, schön und wann geht’s wieder? Ist ja schließlich von mir bereits diagnostiziert – im Wählamt gibt’s keine Reaktion auf die Einwahl, aber Leitung steht.

Tja, erfahrungsgemäß wird die Telekom erst am Montag …

Arrggghhhhh!

Nun, schneller Vorlauf zu Montag. Anruf von einem freundlichen Telekom-Mitarbeiter, es ist inzwischen fast Mittag. Ich erkläre das Problem nochmal, und frage, wann denn mit einer Behebung zu rechnen sei.

Die seltsame Antwort: Er ist dafür nicht zuständig, morgen würde mich ein Techniker anrufen, zwecks Terminvereinbarung für Hausbesuch. Mein Einwand, dass das Problem nicht bei mir liegt verhalt jedoch ungehört.

Dienstags, der Vormittag ist auch schon wieder fast vorbei, erfolgt nun der Anruf des Technikers. Der ist offensichtlich intelligent, denn er hat zuerst das Wählamt per Ferndiagnose geprüft. Und siehe da, der ADSL-Einschub an dem ich als Einer von  Vierzig Kunden hänge ist defekt. Man werde versuche, diesen neu zu starten, ansonsten müsse man ihn tauschen, und das könne noch ein bis zwei Tage dauern.

Was mich hier grantig macht?

Die Idioten-Logistik der Telekom? Na ja, es gibt halt just-in-time, just-in-case und jetzt auch just-too-late als Logistikkonzepte. Und solange die Festnetzsparte der Telekom Monopolcharakter hat, wird sich daran nichts ändern.

Was mich aber wirklich bis auf’s Blut reizt, ist die Tatsache, dass der Telekom nicht einmal von selbst auffällt, dass 40 Anschlüsse ausfallen! Das heißt, es gibt offensichtlich und somit auch nachweislich kein QoS-Konzept.

Vermutlich war es wichtiger, über Zuwendungen Einfluss auf politische Parteien zu sichern als irgendetwas zur Qualitätssicherung zu unternehmen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Grantscherben

Eine eigene Meinung dazu? Hier herrscht Meinungsfreiheit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s