Anders Breivik (un)zurechnungsfähig?

Ich bin selbst Vater zweier Kinder. Und ich bewundere die Angehörigen der Opfer, die sich da mit einem rechtsstaatlichen Prozess zufrieden geben.

Ich würde es nicht! Ja, ich stehe dazu:

Rache statt Recht

Da kommt eine Diskussion über die Todesstrafe für mich auch nicht mehr in Frage, die heutigen Hinrichtungsmethoden sind für jemanden, der Kinder und Jugendliche abschlachtet und das noch gut findet, viel zu human.

Als Betroffener würde ich eine altertümliche Arkebuse mit gehacktem Schrott und Nägeln laden und dann aus kürzester Entfernung auf Breiviks Unterbauch feuern. Kein Arzt der Welt könnte ihn dann noch retten, aber das Sterben würde sich über Stunden hinziehen …

… und das wäre noch zu gut für den!

Ich bin stocksauer, dass man diesem Menschen im Rahmen des Prozesses noch eine Plattform zur Selbstdarstellung liefert. Das mindeste wäre, dass man ihm all diese Möglichkeiten verweigert. Ach, er erkennt das Gericht nicht an? Na, dann braucht er auch keinen Verteidiger …

Wie war das? Menschenrechte? Liebe Gutmenschen, dazu müsste einer erst einmal die Mindestanforderungen als Mensch erfüllen!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Grantscherben, Terror

Eine Antwort zu “Anders Breivik (un)zurechnungsfähig?

  1. Pingback: Abrahams Sohn – Anders Breivik – Benedikt XVI | Der Grantscherb'n

Eine eigene Meinung dazu? Hier herrscht Meinungsfreiheit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s