Beschneidung ist Körperverletzung?

Tut mir leid, aber ich sehe das auch so.

Etwas anderes ist es, wenn ein zu eigenen Entscheidungen befähigter Mensch sagt, er wolle dies.

Dadurch wird eine Beschneidung nicht unmöglich, es erfordert nur die Entscheidung eines mündigen Menschen, und zwar desjenigen, der beschnitten werden soll.

Zum Argument der Religionsfreiheit

Wenn in Europa irgendwann die Religionsfreiheit höher steht als die körperliche Unversehrtheit, werde ich zu Hexenverbrennungen aufrufen. In meiner Religion gibt es dann nämlich Leute, die auf den Scheiterhaufen gehörten.

Allen voran jene, die da glauben, man könne Grundsätze je nach Bedarf beugen. Man stelle sich nur die Konsequenzen vor. Volksverhetzung ist strafbar, aber wenn ein paar alte Nazis eine Religion gründen, wären sie ja dann vor der Strafverfolgung sicher, wenn sie aus religösen Gründen zum Mord an Juden aufrufen? Schließlich ist ja die Religionsfreiheit das höhere Gut?

Oder die Vizebürgermeiterin von Wien? Von vielen – anbetracht der gezeigten Verachtung demokratischer Grundsätze – inzwischen mit fast religöser Inbrunst verachtet: Na dann, willkommen beim ersten österreichischen – echt grünen – Autodafé. Ich mag diese Dame ja auch nicht, aber das ginge dann wohl zu weit.

Falls jemand einen Dieb erwischt, kann er diesem sofort die Hand unter Berufung auf die Scharia abhacken. Vorausgesetzt er konvertiert vorher zum Islam!

Nein, so geht das nicht!

Der Schutz der körperlichen Unversehrtheit muss gegenüber der Religionsfreiheit höher bewertet werden, sonst ist die Folge ein neuer 30-jähriger Krieg. Nur schlimmer.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter österreich, Grantscherben, Intelligenz-Nudisten, politcal correctness, Straftat, Terror

Eine eigene Meinung dazu? Hier herrscht Meinungsfreiheit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s